Divertikulitis Ernährung

Die richtige Ernährung bei Divertikulitis:

»Entscheiden Sie selbst, ob Sie beschwerdefrei bleiben.«

Die Ernährung spielt bei der Divertikulitis eine so entscheidende Rolle, dass allein schon durch eine Ernährungsanpassung so manche Darmoperation überflüssig gemacht werden konnte. Aber auch wenn die Erkrankung mit verschiedenen Medikamenten behandelt wird, oder eine Operation bereits erfolgt ist, so verhindert dies nicht, dass eine bestimmte Ernährungsweise eingehalten werden muss.

»Die Frage ist allerdings immer:

Was soll man bei der Divertikulitis essen?
Was hilft, um einen erneuten Schub zu vermeiden?
Was ist schädlich, und kann zu erneuten Entzündungen führen?
Wie soll das Leben jetzt weitergehen, wenn man nicht genau weiß, was man überhaupt essen darf?
Welchen Einfluss hat die neue Ernährung auf das Familienleben, wenn man die eigene Ernährung mit der der Familie unter einen Hut bekommen möchte?

Schmecken die ganzen Lebensmittel überhaupt, die man jetzt hauptsächlich essen soll?
Wie kann man die Ernährungsumstellung mit seinem Beruf vereinbaren? Wie verhält man sich unterwegs?
Und was ist im Urlaub?

Allein schon diese vielen Fragen zeigen die großen Herausforderungen, die durch eine Ernährungsumstellung auftreten können. Und besonders für diejenigen unter Ihnen, die sich bisweilen noch nie intensiv mit Ernährungsfragen beschäftigt haben, kann die Aufforderung des Arztes, ,man solle die Ernährung umstellen', ein großes Problem bedeuten. Besonders am Anfang sind die Unsicherheiten recht groß.

Wenn man sich noch nie mit dem Thema Ernährung beschäftigt hat, ist es nachvollziehbar, dass man nicht weiß, welche Nahrungsmittel am besten bei der Divertikulitis geeignet sind. Diese Unsicherheit wird schließlich noch dadurch verstärkt, dass während der unterschiedlichen Phasen der Erkrankung verschiedene Nahrungsmittel erforderlich sind.

Denn während einer akuten Phase ist beispielsweise eine ganz andere Ernährung angezeigt, als während einer chronischen Phase. So helfen Ihnen einerseits zwar bestimmte Nahrungsmittel dabei, die Entstehung von neuen Entzündungen zu vermeiden, aber es sind auch genau diese Lebensmittel, die bei einem akuten Schub geradezu gefährlich werden können.

Sie sehen es selbst - will man also trotz seiner Divertikulitis gesünder werden, dann bleibt einem gar nichts anderes übrig, als sich mit dem Thema Ernährung zu beschäftigen.

Ab heute gehören komplizierte Ernährungsfragen der Vergangenheit an

Aus vielen Rückmeldungen meiner Leser ist mir bekannt, dass viele von Ihnen händeringend nach Unterstützung in Ernährungsfragen suchen, sobald sie die Diagnose Divertikulitis erhalten haben. Und in vielen Gesprächen kam immer wieder die Frage auf:
Gibt es Rezepte für eine divertikulitisgeeignete Ernährung? Ja, die gibt es. Zwar werden bereits in meinem Buch ‚Divertikulitis – die unterschätzte Krankheit’ einige Rezepte vorgestellt, aber das Interesse an weiteren Rezepten ist so groß, dass nun aufgrund Ihrer Anregungen ein einmaliges Kochbuch speziell für Divertikulitis-Patienten entstanden ist, das ich Ihnen an dieser Stelle ans Herz legen möchte.

Erfahren Sie jetzt in diesem neuen und übersichtlich gehaltenen Buch "Richtig kochen bei Divertikulitis - Über 200 leckere Rezepte für jeden Anlass" neue und altbekannte, aber auch vergessenen Gaumenfreuden. Ganz einfach und ohne großen Zeitaufwand – das ist der Anspruch, den dieses Buch hat. Bewusst wurde auf komplizierte Rezepte verzichtet, sodass Sie auch ohne große Vorkenntnisse oder teure Küchengeräte leckere Gerichte zaubern können.

Auch wenn Sie bisher kein großer Küchenzauberer waren – mit diesen Rezepten werden Sie bestimmt Freude am Kochen bekommen. Dieses abwechslungsreiche Kochbuch hält für jeden Anlass etwas bereit. Egal, ob Sie einen leckeren Gemüseauflauf zaubern möchten, einen Snack für zwischendurch benötigen, oder ob es Ihnen einfach um mehr Abwechslung in Ihrer Küche geht. Das Angebot ist so vielseitig, dass Sie mit diesem Kochbuch einen wichtigen Begleiter für jede Phase Ihrer Divertikulitis gefunden haben. Denn Sie erhalten hilfreiche Ernährungstipps für die akute Phase, Einführungsphase und chronische Phase.

Dabei sind die Gerichte so vielseitig zusammengestellt, dass für jeden Geschmack etwas zu finden ist. So werden Sie ganz sicher auf zahlreiche Rezepte stoßen, die Ihnen und Ihren Geschmacksknospen zusagen werden. Bringen Sie also trotz Ihrer Divertikulitis leckere Sachen auf Ihren Teller, und freuen Sie sich auf mehr Abwechslung in Ihrer Küche, die Ihnen zudem hilft, dauerhaft beschwerdefrei zu bleiben.

Ich wünsche Ihnen von Herzen gutes Gelingen und schon jetzt einen richtig guten Appetit! Ihre Sabine Wiesel!«

Neueste Erkenntnisse!
Garantierter Nutzwert!

Divertikulitis Ernährung
- Richtig kochen bei Divertikulitis-
Über 200 Rezepte für jeden Anlaß


Sabine Wiesel
Taschenbuch, 172 Seiten, 3. überarbeitete Auflage 2022
ersa Verlag
Preis: 19,99 €

zzgl. Versandkosten:
- DE:1,- EUR/Buch
- andere EU Länder: 3,90 EUR
- CH: 5,- EUR


Zur Bestellung bitte alle Felder ausfüllen und
auf "Jetzt sicher kaufen" klicken (SSL- verschlüsselt)


Telefonische Bestellung:
03841-2579-030
Anrede:
Vorname:
Name:
E-Mail:
Straße:
PLZ:
Ort:
Land:

Bitte nehmen Sie unsere Datenschutzerklärung und Ihr Widerrufsrecht zur Kenntnis.

Aus dem Inhalt
  • Vorwort
  • Ernährung bei Divertikulitis
  • Tipps
  • Das sollten Sie auch wissen
  • Ballaststoffe
  • Ernährung in der Akutphase
  • Rezepte Akutphase
  • Ernährung in der Einführungsphase
  • Rezepte Einführungsphase
  • Säfte
  • Suppen
  • Herzhaftes
  • Quark- und Puddingspeisen
  • Ernährung in der chronischen Phase
  • Frühstück
  • Zwischenmahlzeiten
  • Aufläufe
  • Gemüsevariationen
  • Kartoffelvariationen
  • Geflügel und Fisch
  • Bratlinge und Pfannkuchen
  • Suppen
  • Salate
  • Süßes für Zwischendurch
  • Rezeptregister
  • Hinweise für den Leser
  • Bildnachweise
  • Was unsere Leser sagen:

    "Vielen Dank für den Tipp. Ich bin sowohl Besitzer dieses Buches und auch das Backbuch habe ich schon erworben als dass ich auch sehr gute Erfolge mit den Kochrezepten erzielt habe. Ich möchte mich auch auf keinen Fall operieren lassen und muss nun einfach mal selbst etwas für meinen Körper tun. Danke für dieses Buch, MfG"
    M.Paul

    "Moin Sehr nett! Ich habe das Buch `RICHTIG KOCHEN BEI DIVERTIKULIS`von Sabine Wiesel schon bestellt und erhalten. Sehr Gut! Danke für die Aufmerksamkeit! Gruß. I. Johnstone"

    "Hallo! Vielen Dank für die Nachricht, ich bin immer wieder froh solche positiven Reaktionen zu hören. Ich habe alle Bücher vom Ersa-Verlag und habe meine Ernährung umgestellt. Ich habe auch einige Nahrungsmittelunverträglichkeiten, die ich auch berücksichtigen muss, hoffe aber dass es mir weiterhin gut geht. Vielen Dank für die Info und schöne Grüße C. Hackl"
    "Guten Morgen Frau Wiesel, Sie machen eine tolle Arbeit. Danke für Ihr Wissen. Kann ich wirklich sehr gut in meiner täglichen "Praxis" gebrauchen. Mit den besten Grüßen Herzlichst Ihre Kathi Dinkel"
    zertifizierte Heilpraktikerin

    Hilfreiche Rezepte!
    Garantierter Nutzwert!

    Bestellen Sie jetzt diesen unverzichtbaren Ernährungs-Ratgeber bei Divertikulitis

    Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen.

    ✅ Kauf auf Rechnung (erst lesen, dann zahlen)
    ✅ 30 Tage Rückgabegarantie
    ✅ Lieferzeit Deutschland: 1 Werktag
    ✅ Lieferzeit alle anderen EU-Länder: 2-3 Werktage

    Divertikulitis Ernährung Rezepte
    - Richtig kochen bei Divertikulitis-
    Über 200 Rezepte für jeden Anlaß

    Sabine Wiesel
    Taschenbuch, 173 Seiten,
    2. erweiterte Auflage 2018, Farbe
    ersa Verlag

    Preis € 19,99
    zzgl. Versandkosten:
    - DE:1,- EUR/Buch
    - andere EU Länder: 3,90 EUR
    - CH: 5,- EUR


    Zur Bestellung bitte alle Felder ausfüllen und
    auf "Jetzt sicher kaufen" klicken (SSL- verschlüsselt)


    Telefonische Bestellung:
    03841-2579-030
    Anrede:
    Vorname:
    Name:
    E-Mail:
    Straße:
    PLZ:
    Ort:
    Land:

    Bitte nehmen Sie unsere Datenschutzerklärung und Ihr Widerrufsrecht zur Kenntnis.
    Dieses Buch hat nicht die Absicht und erweckt nicht den Anspruch, eine ärztliche Behandlung zu ersetzen. Ausdrücklich wird empfohlen, eine medizinische Diagnose vom Therapeuten einzuholen und eine entsprechende Therapiebegleitung durchzuführen. Einige der vorgestellten Maßnahmen weichen möglicherweise von der gängigen medizinischen Lehrmeinung ab, und resultieren aus der Erfahrungsheilkunde.